Ribbon Orange

force web

Schönen Urlaub. Mit uns.

Die Stadt Alanya an der Südküste der Türkei ist ein Gebiet, wie es gegensätzlicher kaum sein könnte: ländliche Idylle und Partymeile, lange Sandstrände und eiskalte Gebirgsflüsse in urwüchsigem Hinterland, uralte Ruinen und moderne Hotelanlagen...

Hier trifft sich Orient und Europa auf engstem Raum! Begleiten Sie uns auf einem Streifzug durch Alanyas Geschichte, Kultur und Nachtleben. Wir möchten Ihnen zeigen, dass Alanya und die Türkische Riviera mehr zu bieten haben als günstigen All-inclusive-Urlaub, Sonne, Strand und Meer.

 

Alanya Sonne
Alanya und seine Vororte
Alanya Sonne

Wenn Sie im Reisebüro "Urlaub in Alanya" buchen, kann das eine Strecke von bis zu 70 km abdecken, vom Beginn des westlichsten Vororts Okurcalar bis zum Ende des östlichsten Demirtas. Auch "Kleopatrastrand" muss nicht zwangsläufig "Alanya-Zentrum" bedeuten, denn dieser zieht sich vom Burgberg bis ca. 3 km westlich zum Stadtrand hin. "Alanya-Zentrum" ohne Strandnennung (Kleopatra- oder Keykubat-Strand), meist für kleinere Häuser, bedeutet meist, dass das Hotel in der Innenstadt liegt - am besten geeignet als Ausgangspunkt für Shopping- und Partyurlaube. Wirklich weit hat man es in Alanya aber nirgends zum Strand, da die Stadt sich nicht so sehr in die Breite ausdehnt, sondern eher in die Länge entlang des Strandes.
Günstige Hotels und Aparthotels findet man im "Saray Mahalle" dem Stadtteil entlang der Parallelstrasse zur grossen Atatürk-Strasse - man nennt sie die "25-Meter-Strasse" (allerdings konnte mir noch keiner erklären, wieso - sie ist viel länger als 25 Meter und auf keinen Fall so breit ;-) ) und rund um die Gegend des "OTOGAR", der Fernbusbahnhof.

Alanya - West /Richtung Antalya
Alanya und die westlichen Vororte

OKURCALAR
Okurcalar ist der am weitesten vom Zentrum entfernte Vorort von Alanya, liegt ca. 35 km westlich vor Alanya und hat knapp 12.000 Einwohner, die sich allerdings weit in die Obst- und Gemüseplantagen ins Hinterland ausbreiten. Entlang der Strandlinie sind viele neuere 4- und 5-Sterne-Anlagen angesiedelt, die in der Nebensaison teilweise sehr günstig angeboten werden. Es handelt sich zum allergrössten Teil um All-Inclusive-Anlagen, was sich natürlich negativ auf die touristische Infrastruktur auswirkt. Einen "Stadtkern" in dem Sinne gibt es nicht, Einkaufs- und Bummelmöglichkeiten sind Fehlanzeige. Ausserhalb der Anlagen kann man zu Fuss nicht viel erreichen, man ist auf den regelmässig verkehrenden Dolmus oder auf ein Mietfahrzeug angewiesen. Hier ist auch die historische Alara Burg und der Alara-"Fluss". Das grüne Hinterland ist durchaus eine Tour wert, der Alara Han selbst dagegen nicht - man bezahlt Eintritt, um mehr oder weniger ein Restaurant zu besichtigen! Vorsicht: beim Stopp am Fluss nötigt der Inhaber eines Lokals Ihnen Getränke auf und will anschliessend Geld kassieren. Die auf einem Bergkamm gelegene Burg ist nur zu Fuss und mit guter Kondition zu erreichen.

AVSALLAR
Avsallar mit dem bekannten "Incekum"-Strand ist der nächste Ort Richtung Alanya, etw 25 km vom Zentrum entfernt. Die Strände sind feinsandig und flach abfallend und für Urlaub mit Kindern eine gute Wahl. Avsallar ist einer der ersten touristisch erschlossenen Vororte und hat somit auch eine nette kleine Einkaufsmeile mit Bars, Restaurants und Kneipen entwickelt. Avsallar hat ca. 8.000 Einwohner und ist durchaus für einen Individual-Aufenthalt geeignet, wenn man den Trubel und die Grösse von Alanya-Zentrum nicht so mag. Sehenswürdigkeiten gibt es hier nicht, aber dafür viele alteingesessene, traditionelle 3- und 4-Sterne-Hotels. Direkt am Strandabschnitt incekum befinden sich einige 5-Sterne-AI-Anlagen.

KONAKLI
Konakli liegt ca. 15 km vor Alanya und lebt im Gegensatz zu den erstgenannten beiden zum grössten Teil vom Tourismus, was sich an dem liebevoll angelegten Ortskern widerspiegelt.auch hier gibt es schon einige Einkaufsmöglichkeiten, wenn auch vieles auf die osteuropäischen Gäste zugeschnitten scheint. Von Konakli aus kann man wunderbare Touren mit dem Auto oder Motorrad ins bergige Hinterland machen, dort gibt es auch einige der von Einheimischen und Alanya-Kennern so geliebten Piknickrestaurants an schattigen Stellen am Fluss. Die Busverbindung ist aufgrund der relativen nähe zur Stadt schon sehr gut, die Hotels liegen aber teilweise nicht direkt am Strand.

Alanya - Ost /Richtung Mersin

Alanya und die östlichen Vororte

OBA
Der erste Ort nach dem Stadtzentrum von Alanya ist Oba (Obagöl), ca 3 km östlich des Burgbergs - der Übergang vom Znetrum in den Ortsteil ist nicht mehr erkennbar. Obwohl Oba schon lange touristisch voll erschlossen ist, ist die Haupteinnahmequelle der Obst- und Gemüseanbau mit endlosen Zitronen- und Orangenplantagen. Durch die vielen grünen Anlagen ist Oba ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, und man hat sowohl eine recht schöne Fussgängerzone als auch ein bäuerliches Hinterland. Oba ist einer der beliebtesten Vororte von Alanya, insbesondere für ausländische Ferienwohnungs-Besitzer. Hier gibt es sehr viele kleine Hotels und private Ferienwohnungen, die Hotels sind meist eher klein und hervorragend geeignet, wenn man zwar AI-Urlaub machen möchte, aber nicht "in der Pampa" sein will.

TOSMUR
Oba geht nahtlos über in den Ort Tosmur. Auch hier wird hauptsächlich Obst und Gemüse angebaut. Erwähnenswert sind ein kleine Aquapark und das grosse Sultans Hamam, auch sonst sind einige Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Der Ort wird aber dominiert von den beiden grossen Durchgangsstrassen, die hier am Ortsausgang wieder zusammengeführt werden.

KESTEL
Kestel liegt ca. ca 10 km östlich von Alanya. Kestel ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Touren an den Dim Cay ( "Fluss" ) , ein sehr beliebtes Ausflugziel, wo man in herrlichen Natur wandern, baden, essen oder einfach nur im Schatten faulenzen kann. im hinterland befindet sich die erst seit wenigen Jahren touristisch erschlossene Dim-Tropfsteinhöhle und das "Anatolische Dorf" ein Restaurant im Dorfstil mit Swimmingpool, liebevoll mit Antiquitäten eingerichtet. Flussaufwärts entsteht der Staudamm, der 2012 in Betrieb gehen soll und die Stromversorgung der ganzen Region sicherstellen soll.

MAHMUTLAR
Nach Kestel kommt Mahmutlar, mit 23.000 Einwohnern der größte Vorort. Mahmutlar ist bei ausländischen Immobilienkäufern sehr beliebt, hauptsächlich Skandinavier. Auf die deutschen Gäste ist man aber trotzdem sehr gut eingestellt. Die Hotels sind meist neu entstanden und auch das dazugehörige Einkaufszentrum. Der Ort zieht sich allerdings sehr lange am Strand entlang, unterbrochen von Obst- und Gemüseanbauflächen, sodass man teilweise sehr weite Wege in Kauf nehmen muss. In Mahmutlar gibt es ebenfalls historische Sehenswürdigkeiten wie die Reste der Syedra Burg und der antiken Stadt Iotape. Ausser im hochsommer ist die Busverbindung ins Zentrum schon eher mager, man sollte darauf achten, dass das Hotel einen Service-Bus anbietet oder sich ein Fahrzeug mieten, wenn man beweglich sein will. Taxi wird auf Dauer sehr teuer. Kein Ort für "Party-animals"!

KARGICAK
Das kleine Dorf Kargicak markiert das "Ende" des touristischen Alanya - die Landschaft ist herrlich und geht langsam in die Bergkulisse über, die den Osten von Alanya so reizvoll macht. Dieser Ort ist besonders für Naturliebhaber und als Ausgangspunkt für Ausflüge an die östliche türkische Riviera gt geeignet. Hier werden übrigens die leckeren Alanya-Bananen geerntet. Grosse Anlagen gibt es hier kaum, denn laut Anordnung der Gemeinde darf hier nur bis 3 Stockwerke gebaut werden. ohne Auto ist man allerdings ziemlich aufgeschmissen, wenn man eigentlich in die Stadt wollte....

DEMIRTAS
Die letzte Siedlung von Alanya heißt Demirtas, liegt 35 km östlich und ist für Hotelgäste praktisch bedeutungslos. Es ist ein kleines Dorf, das zum grössten Teil vom Obst- und Gemüseanbau lebt, und es geht noch sehr traditionell zu. Wer einen ruhigen Urlaub schätzt und sich aus Strand nichts macht (Sehr felsig und teilweise kaum zu erreichen) und die Gelegenheit hat, sich privat einzumieten, sollte zugreifen. Auch hier gilt: ein fahrbarer Untersatz ist unbedingt erforderlich!

Fish02c
C 2005 - 2013 Martina & Necati Yaman. all rights reserved.
Abdruck/Veröffentlichung der Bilder und des Textes nur mit Genehmigung und Quellenverweis (Link)

top